Harte Worte für das österreichische Pensionssystem

Harte Worte für das österreichische Pensionssystem

 

Während der Pension in Saus und Braus leben? Laut dem Beratungsunternehmen „Mercer“ ist das in Zukunft für noch mehr Pensionisten als bisher nicht mehr möglich.

Das Unternehmen hat das Pensionssystem von weltweit 30 entwickelten Länder untersucht und kommt zum Ergebnis, dass das österreichische Pensionssystem kein nachhaltiges Modell für derzeitige und künftige Generationen bietet und nennt dazu 3 Gründe: 

  • privat wird zu wenig Geld für die Pension angespart
  • ältere Personen beteiligen sich zu wenig am Arbeitsmarkt 
  • der signifikante demographische Wandel führt zu einer alternden Bevölkerung 

 

Dänemark bleibt weiterhin der internationale Spitzenreiter aber auch Australien und Holland sind Länder, die bereits über ein nachhaltiges Pensionssystem verfügen.

Mehr zu diesem interessanten Thema finden Sie auf: 
Trend: „Österreichisches Pensionssystem weltweit als schlechtes Beispiel“
Mercer: „Pensionssystem in Österreich ist nicht nachhaltig“

Mit der Vorsorge-Beratung von B-Quadrat können Sie beruhigt in die Zukunft blicken. Wir beraten Sie gerne persönlich und unabhängig. 

Schreibe einen Kommentar

Unternehmenspräsentation

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen