T, U

Bei der Termfix-Versicherung wird die Versicherungssumme zu einem vereinbarten Termin ausbezahlt. Dies ist auch dann der Fall, wenn der Versicherte vorher stirbt. Bis zur Fälligkeit müssen dann keine Prämien mehr bezahlt werden. Eine Termfix-Versicherung wird vor allem für die Finanzierung des Studiums und der Hochzeit abgeschlossen.
Die für ein Kalenderjahr erworbenen Beitragsgrundlagen werden zusammengezählt. Dabei darf die Jahreshöchstbeitragsgrundlage nicht überschritten werden. 1,78 Prozent (gesetzlich festgelegter Kontoprozentsatz) dieser Beitragsgrundlagensumme werden dem Pensionskonto gutgeschrieben (= Teilgutschrift).

Siehe dazu auch Pensionskonto!

Bei einer krankheitsbedingten Pension mit einem Stichtag ab 01.01.2001 kann ein Erwerbseinkommen dazu führen, dass nur ein Teil der Pension ausbezahlt wird.
Sollte die im Versicherungsvertrag vereinbarte Versicherungssumme zum Schadenzeitpunkt geringer sein als der tatsächliche Wert der versicherten Sache, liegt eine Unterversicherung vor. Die Schadenleistung durch den Versicherer verringert sich im Verhältnis des tatsächlichen Wertes zur Versicherungssumme.
Eine Versicherungssumme über dem Gesamtwert der zu versichernden Sache, z.B. des Wohnungsinhaltes hat keinerlei Vorteile, da im Schadenfall höchstens der Neuwert der versicherten Sache ersetzt wird.
Ist die dauerhafte körperliche bzw. geistige Beeinträchtigung infolge eines Unfalls. Ein Unfall ist unverzüglich zu melden und die Invalidität muss innerhalb eines Jahres nach dem Unfall festgestellt und bei der Unfallversicherung geltend gemacht werden. Die Leistung richtet sich nach dem Grad der Invalidität und der Versicherungssumme.
Die gesetzliche Unfallversicherung deckt nur Schäden infolge von Arbeitsunfällen (Fahrt zur Arbeit und wieder nach Hause ohne Zwischenstop). Daher ist es sehr wichtig, eine private Unfallversicherung abzuschließen, da sie auch Schutz für Verkehr, Freizeit, Haushalt, Sport etc. bietet. Die private Unfallversicherung schützt Sie vor einem existenzgefährdenden Risikos!

Folgende Leistungen können versichert werden: Finanzielle Absicherung des Lebensstandards bei dauernder Invalidität (in Form einer Kapital- oder Rentenleistung), Unfalltod, Spitalgeld oder Taggeld nach Unfall sowie Unfallkosten (Heil-, Bergungs- und Rückholkosten).

Die Mitversicherung entgeltlicher Sportausübung bzw. gefährlicher Sportarten (z.B. Wettbewerbe, Fallschirmspringen, Benützung von Luftfahrgeräten, Tiefseetauchen etc.) wird von manchen Versicherern gegen Mehrprämien angeboten.

Grundsätzlich müssen Prämien jährlich im Vorhinein bezahlt werden. Bei unterjähriger Zahlweise (halb-, vierteljährlich und monatlich) werden meist Zuschläge verrechnet.
Die Finanzierung der österreichischen Pensionsversicherung erfolgt durch das Umlageverfahren. Das bedeutet, dass die aktiv im Erwerbsleben stehende Generation durch ihre Beitragsleistung für die Finanzierung der heutigen Pensionen aufkommt.
Das Umschulungsgeld ist eine Geldleistung aus der Arbeitslosenversicherung und gebührt für ab dem 1. Jänner 1964 geborene Personen bei Anspruch auf berufliche Maßnahmen der Rehabilitation und Vorliegen von vorübergehender Invalidität/Berufsunfähigkeit von mindestens sechs Monaten.

Für die Durchführung der Umschulungsmaßnahmen sowie zur Auszahlung des Umschulungsgeldes ist das Arbeitsmarktservice zuständig.