Bankkonto für Grenzgänger

Österreich oder Schweiz bzw. Liechtenstein – Wo finden Sie das beste Bankkonto für Grenzgänger?

Bankkonto für Grenzgänger in die Schweiz / Liechtenstein | Versicherungsmakler B-Quadrat

Benötigen Sie zwingend ein Bankkonto für Grenzgänger in der Schweiz bzw. in Liechtenstein? Nicht unbedingt. Ihr Arbeitgeber kann Ihr Gehalt auch direkt auf ein Konto in Österreich überweisen. Allerdings sollten Sie nicht pauschal diese Variante wählen. Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile eines Grenzgänger-Kontos in der Schweiz/Liechtenstein beziehungsweise in Österreich.

Vor- und Nachteile: Bankkonto für Grenzgänger in der Schweiz bzw. Liechtenstein

Direkte Lohn- oder Gehaltszahlung in SFR möglich

Lohn bzw. Gehalt wird in SFR ausbezahlt

Wechsel in EUR zum Kurs bzw. Zeitpunkt Ihrer Wahl möglich

Ein Konto für Überweisungen in der Schweiz / Liechtenstein und eines für Überweisungen in Österreich

Hohe zusätzliche Gebühren für das Konto in der Schweiz / Liechtenstein

Zusätzliche Kosten für Überweisungen nach Österreich (ca. SFR 1,- bis 8,-)

Nicht jede Bank akzeptiert Grenzgänger

Krankenversicherung – Vergleich für Grenzgänger

> Vergleich der besten Tarife
> Mit Garantie nirgendwo günstiger als bei B-Quadrat
> Unabhängig und objektiv

 

Vor- und Nachteile: Bankkonto für Grenzgänger in Österreich

Direkte Lohn- oder Gehaltszahlung in EUR möglich

Keine Kosten für Überweisungen in Österreich

Lohn bzw. Gehalt wird bei Überweisung direkt in EUR zum Tageskurs gewechselt (eventuell zu einem schlechten Kurs))

Zusätzliche Kosten für Überweisungen in die Schweiz / Liechtenstein

TIPP: Die Grenzgängerspezialisten von B-Quadrat haben eine Lösung mit einer österreichischen Bank ausgearbeitet, bei der Sie ohne zusätzliche Kosten ein SFR Bankkonto für Grenzgänger mit einem SFR IBAN erhalten. Ihr Arbeitgeber wird begeistert sein, da es für ihn somit wie eine Inlandsüberweisung ist und für Sie ist diese Lösung auch ausgezeichnet, da Sie sich dadurch die zusätzlichen Kosten für ein Konto in der Schweiz / Liechtenstein sparen können und auch wieder selber den Zeitpunkt bestimmen, zu dem Ihr Lohn bzw. Gehalt in EUR gewechselt wird.

Beste Beratung für Grenzgänger

> Kostenlose und unverbindliche Beratung
> Beste Krankenversicherung für Grenzgänger
> Praktische Steuertipps und vieles mehr

 

Thema: Wechselgebühren

Speziell als Grenzgänger ist das Wechselrisiko ein zu beachtender Faktor. Somit ist es definitiv von Vorteil, wenn Sie selbst bestimmen können, wann Sie Ihr Geld von Schweizer Franken in Euro wechseln wollen. Um das sicherzustellen, benötigen Sie ein Konto mit Schweizer IBAN. Teilweise wird das auch von österreichischen Banken angeboten. In Regel ist das allerdings mit zusätzlichen Kosten verbunden. Wir haben für alle B-Quadrat Kunden eine Lösung bei einer österreichischen Bank, bei der Sie ohne zusätzliche Kosten ein SFR Konto mit einem SFR IBAN erhalten.

Lassen Sie Ihr Grenzgänger Gehalt direkt auf ein österreichisches Konto überweisen, wird zum tagesaktuellen Kurs der Wechsel in Euro durchgeführt. Die Banken behalten dabei eine Wechselgebühr von ca. 0,003 bis 0,004 ein.

Banken für Grenzgänger in der Schweiz

Bei den folgenden Banken wissen wir, dass aktuell ein Abschluss eines Bankkontos für Grenzgänger möglich ist (Post Finance, Migros Bank, Credit Suisse, UBS). Wir empfehlen Ihnen die Konditionen anzufordern und zu vergleichen oder den Service von www.moneyland.ch zu nutzen. Dort können Sie die Konditionen direkt vergleichen.

TIPP: Eine gute Kombination besteht aus einem günstigen Bankkonto für Grenzgänger in der Schweiz / Liechtenstein und einem kostenlosen Konto bei einer österreichischen Onlinebank, wie zum Beispiel ING Di Ba, Hello Bank, Easy Bank oder N26 um nur einige zu nennen.

Beste Wohnbaufinanzierung für Grenzgänger

> Kostenlose und unverbindliche Beratung
> Vergleich aller regionaler Banken und auch Internet Banken
> Finanzierung auf Wunsch auch in Schweizer Franken möglich
> Jetzt bestehende Finanzierung umschulden und viel Geld sparen
> Variable Zinsen ab 0,3 % und fixe Zinsen für 15 Jahre ab 1,05 %